Skip to content

“Gemeinsam Ankommen” – Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Flüchtlingsfamilien

Jeden Mittwoch von 15.30 – 17.00 Uhr findet bei SIMBAV eine Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Familien statt. Das Angebot soll eine Möglichkeit sein, sich auszutauschen, gemeinsam zu spielen und sich zu bewegen und Sorgen ein Stück gemeinsam zu tragen. Die Gruppe wird von 4 SIMBAV-Gruppenleiterinnen begleitet – 3 davon sprechen russisch, sodass eine Verständigung gut möglich sein kann.
Für die älteren Kinder wird es die Möglichkeit geben, kreativ zu arbeiten.
Natürlich können die Familien auch alle anderen SIMBAV-Angebote nutzen – dieses Angebot soll die Chance bieten, etwas leichter anzukommen.

Neben dem Angebot „Gemeinsam ankommen“ haben geflüchtete Familien (wie auch bisher) immer die Möglichkeit, von unseren „Engel für Kinder“ oder den neuen „Löwengutscheinen“ zu profitieren und sich Dinge im DÜT & DAT für ihre Kinder auszusuchen.

Durch unser Projekt „wellcome“ kann SIMBAV zudem Gelder für Familien aus einem Spendenfond für Geflüchtete aus der Ukraine beantragen, das tun wir auch schon fleißig. Privatleute, die Kinder oder Familien mit minderjährigen Kindern aufgenommen haben, können sich gerne Dienstags oder Donnerstags bei unserer wellcome-Koordinatorin Andrea Heckmann melden.

Den gesamten Artikel aus der Kreiszeitung könnt ihr hier lesen.

Weitere Beiträge

Der Frühling kommt!

Liebe Eltern, der Frühling fliegt heran… Die ersten Bäume blühen und man kann sich an Krokussen und Schneeglöckchen erfreuen, selbst Narzissen sind schon kurz vor

Jeden Mittwoch von 15.30 – 17.00 Uhr findet bei SIMBAV eine Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Familien statt. Das Angebot soll eine Möglichkeit sein, sich auszutauschen, gemeinsam zu spielen und sich zu bewegen und Sorgen ein Stück gemeinsam zu tragen. Die Gruppe wird von 4 SIMBAV-Gruppenleiterinnen begleitet – 3 davon sprechen russisch, sodass eine Verständigung gut möglich sein kann.
Für die älteren Kinder wird es die Möglichkeit geben, kreativ zu arbeiten.
Natürlich können die Familien auch alle anderen SIMBAV-Angebote nutzen – dieses Angebot soll die Chance bieten, etwas leichter anzukommen.

Weitere Infos findet ihr hier.